Faszination Faszie, Dr. Robert Schleip

Target Group: 
ÄrtzInnen, PhysiotherapeutInnen, OsteopathInnen, SportwissenschafterInnen, MasseurInnen, ErgotherapeutInnen, BewegungstherapeutInnen, sowie interessierte Laien
Lecturer(s): 
Course Language: 
Deutsch
Course Location: 

Wien | JUFA Wien City | Mautner Markhof-Gasse 50, 1110 Wien

Course Fee: 
€ 495,00

Faszination Faszie - Robert Schleip begeistert mit seinen Kursen. Neue Erkenntnisse über das muskuläre Bindegewebe und Vortrag "Die Wiederentdeckung der Bedeutung des muskulären Bindegewebes in der muskuloskeletalen Medizin"

Kursinhalte:

Bis vor kurzem fristeten die muskulären Bindegewebe (Faszien) in der muskuloskelettalen Forschung ein Schattendasein und wurden hauptsächlich als Verpackungsorgan für die ‚eigentlichen‘ Strukturen - wie Muskeln, Knochen, Bandscheiben, Organe. – betrachtet. Dieses Fortbildungsseminar vermittelt wichtiges Grundlagenwissen über die physiologischen, biomechanischen und sensorischen Eigenschaften der Faszien. Der Schwerpunkt liegt weniger in der chirurgischen od. pharmakologischen Beeinflussbarkeit sondern in den reichhaltigen Möglichkeiten von manualtherapeutischen Interventionen. Der interaktive u. lebendige Vortragsstil wird hierbei ergänzt durch das praktische Erlernen spezifischer myofaszialer Behandlungstechniken, die jeweils gezielt unterschiedliche Aspekte der behandelten Faszien-Eigenschaften ansprechen.

Verhältnis Theorie/Praxis ca. 60/40.

Behandelte Themen

 - Vom Aschenputtel ins Rampenlicht: Gründe für die lange Vernachlässigung sowie die aktuelle Aufbruchstimmung in der weltweiten Faszienforschung

 - Die wichtigsten Highlights des letzten internationalen Faszienforschungskongresses(Vancouver 2012)

 - Biotensegrität und der neue Faszienbegriff. Myofasziale Zugspannungs-Übertragungentlang eines körperweiten kollagenen NetzwerkesEinheitliche Existenz von Muskelschlingen od. -ketten?

 - Faszientonus: fasziale Kontraktilität, Gewebekontrakturen, Matrix Remodeling,konstitutionelle Komponenten

 - Videoexzerpt 'Interior Architectures'. Die neuesten Aufzeichnungen des franz. Handchirurgen Dr. Guimberteau

 - Faszien u. Vegetativum, Teil 1: Stress, Sympathikus-Aktivierung und Faszientonus.

 - Faszien u. Vegetativum. Teil 2: manualtherap. Beeinflussung des Sympathikus über Ruffini-Rezeptoren u. intrafasziale freie Nervenendigungen

 - Fluid Shear: welche Rolle spielen die Cilien, und wie können wir diese optimal beeinflussen?

 - Manualtherapie in der Petrischale: Simulation unterschiedlicher Methoden in Zellkulturen. Welche Dehnungsmethode aktiviert welche Cytokine?

 - Faszien und Bewegung: Grundlagen für ein gezieltes Faszientraining. Welche Empfehlungen u. Übungen können wir unseren Patienten geben?

 Referent

 Robert Schleip, Dr. biol.hum. Dipl.Psych.

Leiter des Fascia Research Project der Universität Ulm und Forschungsdirektor der European Rolfing Association. Internationale Lehrtätigkeit und zahlreiche Publikationen zum Thema Faszien. Eigene Praxistätigkeit seit über 25 Jahren als zertifizierter Rolfing und Feldenkrais Therapeut. Co-Initiator des 1. Fascia Research Congress (Harvard Medical School, Boston 2007) sowie der Nachfolgekongresse. Seine Forschungsbefundezur aktiven Kontraktililtät der Faszien wurden mit dem Vladimir Janda Preis für Muskuloskelettale Medizin ausgezeichnet.